Ein Workathon um Online-Marketing zu rocken.

So viele Inputs, so wenig Zeit

So hantelte ich mich während des Workathons hantelte von Arbeitsschritt zu Arbeitsschritt. Der Prozess gliederte sich dabei immer gleich: Umsetzung, Feedback, wenn notwendig Theorieinput, Planung und wieder Umsetzung. Im Workflow verging die Zeit schnell und ich versuchte noch vor dem Endes des Workathons alle neuen Erkenntnisse sofort einzuarbeiten. Schließlich galt es um 19:00 Uhr Ergebnisse zu präsentieren.

Nach mehr als 10 Stunden Workathon konnte ich für meinen Online-Kurs inhaltlich viele Details herausarbeiten, einen Plan für die Vermarktung zurechtlegen, viele Profi Tipps einsammeln und am Text für meine Promotion feilen. Nicht schlecht, würde ich sagen. Zwar habe ich mein Ziel verfehlt den Kurs online zu veröffentlichen, dennoch konnte ich viele Verbesserungen und Inputs mitnehmen. Einer baldige Finalisierung meines Kurses über „Suchmaschinenoptimierung für EinzelunternehmerInnen“ sollte damit nichts im Wege stehen.

Fazit:

Unter der Voraussetzung, dass man sich dementsprechend vorbereitet, ist das Format des Workathons optimal, um Inputs sofort in die Praxis zu bringen. Die Kombination aus Mentoring, Gruppenfeedback, Arbeitsphasen und Theorieinputs erlaubt es schnell ev. fehlendes Marketing Know-How aufzunehmen und umzusetzen.

Für mich hat das Event gezeigt, dass die Einsatzmöglichkeiten digitaler Produkte bei weitem noch nicht ausgereizt werden und vor allem Einzelunternehmen und kleine Unternehmen massiv davon profitieren können. Durch die zunehmende Nischenbildung gibt es so gut wie für alles einen Markt und Kunden, die man darin erreichen kann. Und ein digitales Produkt eignet sich perfekt als Ergänzung zum bestehenden Angebot, da es praktisch keine Transaktionskosten verursacht und skalierbar ist. Die schwierigsten Fragen sind daher welche Zielgruppe man auswählt und welches Problem man löst? Hat man diese Fragen beantwortet steht einer Umsetzung praktisch nichts mehr im Weg.


Dominik ist Online-Marketer und beschäftigt sich seit 2010 mit Online-Marketing und Markenentwicklung. Mit Konzeption, Planung und Umsetzung von Online-Marketing Projekten führt er Unternehmen als Wegbereiter ins digitale Marketing.

Zwei seiner größten Anliegen sind das positive Potential der Digitalisierung zu vermitteln und zu zeigen, wie unternehmerische Ideen mithilfe der digitalen Möglichkeiten erfolgreich vermarktet werden können.