fbpx

Warum du dringend einen Redaktionsplan für dein Content-Marketing brauchst

Redaktionsplan

Ein Redaktionsplan ist das A und O, um effektives Content Marketing zu betreiben. Nur wer regelmäßig neue und interessante Inhalte veröffentlicht, bleibt relevant für seine Zielgruppe und kann so online erfolgreich wachsen.

In diesem Blogartikel zeigen wir dir 4 Gründe, wieso dabei ein Redaktionsplan in deinem Unternehmen nicht fehlen darf.

Viel Spaß beim Lesen! 😊

Was ist eigentlich ein Redaktionsplan?

Ein Redaktionsplan ist ein zentrales Dokument – meist als Exceldatei – auf das alle (zuständigen) Mitarbeiter*innen des Unternehmens zugreifen können.

Darin wird unter anderem festgelegt, welcher Inhalt, zu welcher Zeit, von wem, auf welchem Kanal veröffentlicht wird.

Außerdem dient der Redaktionsplan als zentrale Sammelstelle für alle Themen und Ideen, die man für Social Media verwenden möchte.

4 Gründe, warum du dringend einen Redaktionsplan brauchst

„Gut geplant ist halb gewonnen“ – so lautet die Devise bei der Verwendung eines Redaktionsplans.

Doch warum brauchst du jetzt unbedingt einen Redaktionsplan? Hier ist die Antwort für dich:

 

1. Überblick behalten

Mit Hilfe von einem Redaktionsplan hast du alle Aktivitäten, Themen und Ideen für deine Onlinemarketing-Aktivitäten im Blickfeld. Du erkennst sofort, an welchem Tag schon ein Posting geplant ist und auch die Lücken, die du noch mit Content füllen kannst.

Überblick behalten mit Hilfe vom Redaktionsplan
Zeit sparen mit Hilfe vom Redaktionsplan

2. Zeit sparen

Der wohl wichtigste Grund, wieso du einen Redaktionsplan brauchst, ist die Zeitersparnis.
Mittels Redaktionsplan kannst du Postings schon im Voraus formulieren und das passende Bild oder Video dafür auswählen. Auch Aktionstage, wie beispielsweise Ostern oder Weihnachten können schon Wochen/Monate davor vorbereitet werden. So hat man zum Zeitpunkt des Feiertags keinen Stress mehr und man kann beruhigt in den Urlaub gehen.

 

3. Posten mit System

Ein Redaktionsplan ermöglicht dir, deine Inhalte gezielt zu planen und gewisse Fokusthemen gleichmäßig zu bespielen. Am Beispiel von unserem Redaktionsplan siehst du abwechselnd die Themen „Tipps und Tricks“, „Zitate“, „Externe Artikel“ und „Nice to know“, bei denen wir immer auf spezifische Details aus dem Bereich Social Media oder Online-Marketing eingehen. Durch diese Ausgeglichenheit von verschiedenen Inhalten bleibst du für deine Zielgruppe interessant und keines deiner strategischen Fokusthemen wird vergessen.

Posten mit System mit Hilfe vom Redaktionsplan
Regelmäßigkeit mit Hilfe vom Redaktionsplan

4. Regelmäßigkeit 

Ein weiterer wichtiger Grund, wieso du einen Redaktionsplan brauchst, ist das Thema „Regelmäßigkeit“. Diese spielt beim Posten deiner Inhalte eine große Rolle, denn nur so bleibst du sichtbar.

„Consistency is one of the cornerstones of a good marketing strategy.“ (Wayne Breitbarth)

Ein Redaktionsplan sorgt dafür, dass du dauerhaft auf Social Media bzw. online präsent bist. Und das ist ein ausschlaggebender Faktor im Online-Marketing! Tagtäglich wird massenhaft Content veröffentlicht, da kann es schon einmal passieren, dass das eigene Posting untergeht.

Wenn du jedoch regelmäßig interessante und relevante Inhalte postest, dann wirst du auch gesehen.

So sieht ein Redaktionsplan aus

Es gibt viele verschiedene Varianten, wie ein Redaktionsplan gestaltet werden kann.
Man kann beispielsweise ein Excel- oder Word-Dokument erstellen oder eines von zahlreichen Online-Tools sowie Downloadvorlagen nutzen.

Wenn man Excel für den Redaktionsplan nutzen will, dann sind das unserer Erfahrung nach die wichtigsten Inhalte:

  • Datum – Wann soll der Beitrag online gehen? (optional: Deadline)
  • Thema/Kategorie – Um welches Thema dreht sich das Posting?
  • Inhalt – Wie lautet der Text des Postings?
  • Bild/Video – Welches Medium verwende ich für das Posting?
  • Verantwortliche/r – Wer ist für das Veröffentlichen verantwortlich?
  • Status – Wie sieht der Fortschritt des Postings aus? (z.B. in Planung, in Bearbeitung, warten auf Freigabe, Freigegeben und Veröffentlicht)
  • Kanal bzw. Kanäle – Auf welchen Plattformen soll das Posting veröffentlicht werden

Wir haben für euch als Beispiel einen Ausschnitt vom CEDRAT-Redaktionsplan, damit ihr seht, wie die Planung bei uns in der Agentur aussieht.

Redaktionsplan_Cedrat

Der Redaktionsplan ist ein Must-have

Aus eigener Erfahrung können wir sagen, dass ein Redaktionsplan eines der nützlichsten Tools – wenn nicht das nützlichste Tool – im Online-Marketing ist.

Durch die Zentralisierung des Contents erfolgt in erster Linie eine große Zeitersparnis, da man die Beiträge im Voraus planen und eintakten kann. Außerdem trägt der Redaktionsplan dazu bei, dass man regelmäßig postet und aktiv bleibt.

Wir können uns nicht mehr vorstellen, ohne Redaktionsplan zu arbeiten, da eine gezielte Planung eine Vielzahl an Vorteilen mit sich bringt.

Und egal, ob du ein kleines, mittleres oder großes Unternehmen bist: du brauchst unbedingt einen Redaktionsplan! Was hast du schon zu verlieren? 😉

 

Du hast noch Fragen zum Thema Redaktionsplan? Du brauchst Unterstützung im Bereich Onlinemarketing und Social Media?

Du darfst uns gerne jederzeit kontaktieren.

Team Mitglied Eva

Eva Flotzinger | Social-Media-Marketerin

Mein Fokus und Know-how liegt im Social-Media-Marketing. Ich helfe unseren Kunden Facebook & Instagram erfolgreich zu nutzen, um als Marke bekannter zu werden und mehr Kunden zu gewinnen. Neben strategischen Inputs sorge ich dafür, dass die Inhalte zum richtigen Zeitpunkt und optisch ansprechend online gehen.